Triathleten beim 2.Kotzener Bergzeitfahren

von: Holger Jurich

Triathleten beim 2.Kotzener Bergzeitfahren

Beim 2. Kotzener Bergzeitfahren über 12,8km starteten 7 Triathleten, die auch schon beim 1. Kotzener Bergzeitfahren 2015 dabei waren. Obwohl im Gesamtklassement die Triathleten gegenüber den Radspezialisten (BSC Süd 05, RSC Grossbeeren 05, Grebser Cycling Team, OSC Potsdam) keine Chance hatten, waren sie doch mit ihren Leistungen zufrieden. Immerhin 6 Triathleten (Rainer Westpfahl, Udo Kampf, Holger Jurich, Werner Ziem, Norbert Becker und Ariane Niendorf) waren schneller unterwegs als im vergangen Jahr. Die vom BSC Süd 05 wieder einmal hervorragend organisierte Radsportveranstaltung hätte allerdings mehr Teilnehmer verdient. (2015-72 Teilnehmer; 2016-68 Teilnehmer). Ergbenisse HIER

 

Wasserfreunde auf Podestplatz beim 29. Uni-Triathlon

von: Holger Jurich

Wasserfreunde auf Podestplatz beim 29. Uni-Triathlon

Bei der 29. Auflage des Uni-Triathlon Magdeburg (337 Teilnehmer) starteten am Mittwoch Abend für den SV Wasserfreunde Brandenburg 4 Triathleten und finishten über die Distanzen 850m Schwimmen, 22km Rad und 5km Lauf. Schnellster war der 18-jährige Claudius Alert in 1:17:05 Std. (4.Platz in seiner Akl). Marcus Alert erreichte den 5.Akl-Platz mit der Zeit 1:17:54 Std.

Einen 3. Podiumplatz erkämpfte Holger Jurich (1:23:13 Std.) und Detlef Fritsche finishte nach 1:35:05 Std. Marie Alert die für den USC Magdeburg an den Start ging, finishte nach 1:16:24 Std. und belegte in ihrer Akl den 2. Platz.

Wasserfreunde erfolgreich beim 15. Schloss-Triathlon-Moritzburg

von: Holger Jurich

Wasserfreunde erfolgreich beim 15. Schloss-Triathlon-Moritzburg

Über 2000 Triathleten aus ganz Deutschland starteten beim 15. Schloss-Triathlon-Moritzburg als Einzelstarter oder Team über die Triathlon Sprint-, Olympisch, - Halb,- oder Langdistanz.

Unter den Teamnamen „Havelperlen“ gingen beim Staffelwettbewerb der Frauen (15 Staffeln) über die Halbdistanz Doreen Martin (1,9km Schwimmen),  Ariane Niendorf (90km Rad) und Katja Koppe (21km Lauf) an den Start und finishten nach 5:05:49 Std. auf Platz 1 in ihrer Akl!!

Ebenso über die Halbdistanz ging Heiko Boywitt gemeinsam mit 332 Athleten an den  Start. Heiko distanzierte in seiner „Schokoladen-Disziplin“ nahezu das gesamte Starterfeld, kam als 20-bester Schwimmer nach 29:01 min. aus dem Wasser und war glücklicher Finisher nach 5:21:32 Std.