Schwimmen in malerischer Kulisse

von Holger Jurich (Kommentare: 0)

Mit den European Championship fand am ersten Septemberwochenende das internationale Highlight der Mastersschwimmer statt.  Die Masters Europameisterschaften in Slowenien.
Mehr als 5.000 Athleten aus 40 Nationen, welche 25-jährig und älter sind, kämpften in vier Städten um Medaillen in fünf aquatischen Disziplinen.
Die Open Water Wettkämpfe (das Freiwasserschwimmen) fanden in Bled (Lake Bled) statt, über Strecken von 3 km bzw. 5 km. Vier Triathleten der Wasserfreunde Brandenburg starteten im Freiwasserschwimmen.
Bei besten Wetterbedingungen, glasklarem Wasser und beeindruckender Umgebung gingen die vier am Samstag zuerst über die 3000 m an den Start.
Udo Kampf kam nach 50:27,9 min. ins Ziel und war damit bester Schwimmer der Wasserfreunde. Doreen Martin benötigte 51:28,8 min. für die Strecke, danach folgten Jörg Kaluzny in 52:16,3 min. und Andreas Wildgrube in 52:32,7 min. Alle belegten mittlere Platzierungen in ihren Altersklassen sind aber mit den Schwimmzeiten sehr zufrieden.
Ralph Keller musste seinen Start leider verletzungsbedingt absagen.    
Sonntag waren die 5000 m auf dem Programm. Diese Distanz hatten sich Udo und Jörg vorgenommen. Udo benötigte 1:27,50 h und Jörg erreichte das Ziel kurz dahinter in
1:29,46 h. Den persönlichen Vorsatz, unter 1:30 h zu bleiben, haben beide erreicht.
Die Teilnahme bei diesen Europameisterschaften hat sich in jeder Hinsicht gelohnt, wir haben eine gute Veranstaltung erlebt, sind für unseren Bereich sehr gute Zeiten geschwommen und konnten bei alle dem den Blick auf den Burgberg Grajski grič und die Karawanken in der Ferne genießen.  

                                                                                                                      Doreen Martin

Zurück

Einen Kommentar schreiben