Ketziner Fischerman – Triathlon im Herzen des Havellands

von Holger Jurich (Kommentare: 0)

Unter dem Motto „Fluss – Land – Stadt“ organisierte die Stadt Ketzin/Havel gemeinsam mit dem Sportstudio Ketzin und Burkhard Severon zum 2. Mal einen Triathlon.

Über die Sprintdistanz 600 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km haben sich 300 Triathlonbegeisterte gegenseitig gemessen, die Stadt Ketzin aus anderen Blickwinkeln erlebt oder einfach nur Spaß gehabt. Und wer die drei Disziplinen erfolgreich bewältigt hat, auf den wartete die Fischerkönigin mit der Siegerehrung.
10 Triathleten der Wasserfreunde Brandenburg haben am 01.07.2018 am Ketziner Fischerman teilgenommen.
Vereinssieger wurde Bastian Buchwald in 1:15:48 h (12,06/34,47/27,31) gefolgt von Marcel Lamontain in 1:16:19 h (11,23/36,31/26,19).
Katja Koppe und Ariane Niendorf sicherten sich die Plätze 2 und 3 in ihrer Altersklasse. Katja benötigte 1:18:07 h (11,20/39,13/25,58) und Ariane 1:19:15 h (12,41/37,53/26,56). Einen dritten Platz in ihrer Altersklasse belegte auch Doreen Martin in 1:26:53 h (11,15/39,50/33,29).
Frank Zander verbesserte seine Zeit zum Vorjahr und kam nach 1:21:46 h (14,25/37,18/28,36) ins Ziel. Verfolgt wurde er von Jörg Kaluzny und Mike König – Lehmann. Jörg benötigte für diese Distanz 1:22:18 h (11,33/38,33/30,03), Mike folgte ihm in 1:22:25 h (14,10/37,47/28,52).
Ute Bandt finishte nach 1:30:44 h (13,37/43,40/30,33) und Antje Martin überquerte die Ziellinie nach 1:31:43 h (12,68/47,52/28,09). 
Die Partnerin von Bastian, Julia Horlitz war auch wieder dabei und kam nach 1:26:38 h (12,50/41,23/29,50) ins Ziel.
Dieser Triathlon hat einfach nur Spaß gemacht. Die Ketziner haben alle Sportler begeistert angefeuert und unterstützt, das Organisationsteam hat gute Arbeit geleistet und das Wetter war bestens.

D. Martin

Zurück

Einen Kommentar schreiben